Aktualisiert am 22.10.2017

 

 

Pompejanische Stile in der Casa Mysterii


Neue Beiträge:

Istanbul: Die Schlangensäuile von Byzantion / KonstantinopelI

stanbul: Antike schiffe im Theodosius Hafen - Yenikapi-Projekt

 


Briefe aus dem Altertum?

Das wichtigste Informationsmedium im Altertum über Ereignisse waren Briefe. Hiermit erfuhren Freunde und Angehörige, was sie in der Heimat oder in fernen Ländern erlebten. Da die Briefe meist nur für den Empfänger gedacht waren, schrieb man relativ freimütig ohne Rücksicht auf offizielle Verlautbarungen. Während beispielsweise Tacitus seine Bücher zum Zwecke der Veröffentlichungen schrieb, war er gehalten, Rücksicht auf die jeweilige politische Lage zu nehmen, er hatte Staatsraison zu wahren. Dagegen waren die Briefe frei davon und geben uns heute vielfach mehr über die realen Verhältnisse, auch wenn sie sicherlich nicht immer objektiv waren.

Die Forschung ist vielfach  von den literarischen Hinterlassenschaften abhängig. Durch den Abgleich zwischen antiken Publikationen und persönlichen Briefen und die Einbindung in den gesamten historischen Kontext durch archäologische Funde können wir uns heute ein recht reales Bild über die Antike machen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass aktuelle Ereignisse in der Neuzeit oft mit Geschehnissen in der Antike vergleichbar sind. Daher resultierte die Idee, Gegenwartsbriefe zu schreiben und sie Briefen aus dem Altertum gegenüber zu stellen.

Die Briefe aus dem Altertum schlagen eine Brücke zwischen  Gegenwart und Vergangenheit.

Auf Anregungen hin habe ich einen "Berlin - Deutschland"-Abschnitt hinzugefügt.

 

Dipl.Kam. Norbert A. Przesang

DArV

 

 

 

Przesang am Segesta-Tempel

  Der Autor am Großen Tempel in Segesta

 

 

 

 

 Alle Rechte vorbehalten. Der auszugsweise Nachdruck und das Kopieren sind ohne Zustimmung des Herausgebers untersagt, ausgenommen sind auszugsweise Kopien für Unterrichts- und Lehrzwecke unter Quelenangabe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerhalb des redaktionellen Teils:

 

Äußerst hilfreiche Hinweise für Schreibanfänger:

http://www.buchschreiben.com/

 

Weiter
Norbert A. Przesang | autor@antike-briefe.de
UA-42282843-1